FritsJurgens – Standige verbesserung

31 August 2021

Standige verbesserung

FritsJurgens strebt nach der bestmöglichen Qualität. Jedes System, welches das Haus FritsJurgens verlässt, ist mit Materialien von höchster Qualität und Liebe zum Detail entworfen, gefertigt und getestet. So sind wir in der Lage, wartungsfreie Scharniere zu liefern: Selbst nach 136 Jahren täglicher Nutzung funktionieren unsere Scharniere einwandfrei.

Jeder Teil des Produktionsprozesses trägt zur Qualität des Endprodukts bei. Lassen Sie sich durch den Herstellungsprozess der Systeme M und M+ führen, und entdecken Sie, was diese Systeme so beständig macht.

Inhaltsverzeichnis

FritsJurgens-Choose-stills-05.jpeg

Gehäuse

FritsJurgens Pivot Scharniere sind in der Tür verborgen. Um für Türen mit einer Minimalstärke von 40 mm geeignet zu sein, ist ein System samt seines Gehäuses eine Stärke von 32 mm nicht überschreiten. Selbst Türen mit einem Gewicht von hunderten Kilo und extremen Dimensionen muss das System tragen und steuern können. Daraus resultiert die Herausforderung, viel kraftvolle Technik auf engstem Raum zu verbauen.

Durch die Verwendung bester Materialien und Techniken ist die Beständigkeit des Systems sichergestellt. Das Gehäuse wird mit einer japanischen Maschine von Matsuura gefertigt, die für ihre extreme Präzision bekannt ist. Damit es den auftretenden Kräften standhält, wird es aus einem einzigen massiven Stück Aluminium hergestellt. So gibt es keine unnötigen Verbindungen, die später zu Undichtigkeit und Ungenauigkeit führen könnten.

IMG_7851.jpeg

Halterungen

Zum Gehäuse gehören separate Halterungen, die aus einem einzigen Stück Aluminium gefertigt werden. Um Spannungen im Material zu vermeiden, wird es der Herstellung nicht gebogen. In Kombination mit einem spezifischen Radius, entsteht so ein Scharnier, das in jeder Situation die ultimative Festigkeit beweist.

IMG_7831.jpeg

Höchste Korrosionsbeständigkeit

Das Gehäuse des Systems wird eloxiert. Innen wie außen überzieht dann das gesamte Gehäuse eine schützende, korrosionsbeständige Schicht. Das harte und verschleiß-feste Finish dient insbesondere dem Schutz aller beweglichen Teile des Systems. System M und System M+ haben ein sehr hohe Korrosionsbeständigkeit: eine 5 auf einer Skala von 1-5 gemäß der Norm EN 1670. Selbst die härtesten Bedingungen können die Funktionsfähigkeit der Systeme nicht beeinträchtigen.

IMG_7787.jpeg

Kolben

Bei den Kolbenkammern ist äußerste Präzision entscheidend. Die absolute Kontrolle über die Bewegung der Pivot Tür ist nur dann gewährleistet, wenn der Druck im Innern gleichmäßig aufgebaut wird. Dafür müssen Kolbenkammer und Kolben perfekt aufeinander abgestimmt sein.

Um den immensen Kräften bei der Maximalbelastung des Systems zu widerstehen, ist ein größtmöglicher Durchmesser der Kolbenkammer notwendig. An der schmalsten Stelle verbleiben daher nur zwei Millimeter Material. Entsprechend gering ist die Toleranz bei den Bohrungen, die jedes Mal äußerst präzise erfolgen müssen. Alleine bei diesem Schritt der Herstellung wird das Scharnier mehr als 60 Mal geprüft, auf Abmessungen, Härte und selbst auf kleinsten Dellen. Diese Präzision bestimmt am Ende das Verhalten der Tür und macht jede Bewegung genau vorhersehbar.

Wie präzise Bohrung und Kolben ganz genau sind, wird mit einem Hochpräzisions-Check der Kolbenkammer ermittelt – mit Techniken, wie man sie bspw. von medizinischen Geräten zur Implantat-Herstellung kennt.

FritsJurgens-Choose-stills-01.jpeg

Was das Pivot ausmacht

Die Drehachse stellt den Kern des Scharniers dar – ohne sie funktioniert eine Pivot Tür nicht. Die Achse besteht aus mehreren Nockenprofilen, welche die Bewegung der Pivot Tür determinieren. Ihr Unterteil befindet sich auf der Bodenplatte und trägt Lasten von bis zu 500 kg. Da Drehachsen aus Hochleistungs-Materialien hergestellt werden, funktioniert das System selbst unter den härtesten Bedingungen.

Für die höchstmögliche Lebensdauer werden Drehachsen und Nockenprofile aus gehärtetem Stahl hergestellt. Gehärtet wird der Stahl, indem er über 1000 °C erhitzt und dann in einem exakt vorgegebenen Zeitfenster abgekühlt wird. Durchgeführt wird dieser Prozess unter Ausschluss von Sauerstoff – in einem Vakuum. So wird das System verschleißfest.

Nadellager verteilen große Kräfte einfach und gleichmäßig. Beim Öffnen und Schließen der Tür sorgen sie für eine fließende Dämpfung. Die ausgewogene Verteilung der Drucklast und die gleichmäßige Kräfte-Verteilung erlauben es, eine Pivot Tür mit nur einem Finger zu öffnen.

IMG_7964.jpeg

Bodenplatten

Bodenplatten von FritsJurgens Pivot Scharnier Systemen sind aus gehärtetem Stahl (AISI 420). Dieser ist notwendig, um dem Gewicht der Tür standzuhalten und um sicherzustellen, dass die Bodenplatte kratzfest ist – immerhin stellt sie den einzig sichtbaren Teil dar.

Nur acht Millimeter müssen die Befestigungen der Bodenplatte im Boden verankert werden. Dadurch sind FritsJurgens Systeme mit allen Boden-Typen kompatibel, inklusive bereits verlegten Böden und Bodenheizungen. Montiert werden Bodenplatten mit Hilfe eines starken, elastischen Klebers mit hoher Zugkraft. Klebekammern sorgen für eine gleichmäßige Verteilung und eine besonders einfache Installation.

IMG_7898.jpeg

Federn

In System M und System M+ von FritsJurgens kommt eine Doppelfeder-Technologie zu Einsatz. Starke Federn ermöglichen einen höheren Druck für die gewünschte Kraft. Da aber nur begrenzt Platz zur Verfügung steht, wurde eine Doppelfeder für diese Systeme entworfen. Um der Druck-Last standzuhalten wird jede Feder kalibriert.

FritsJurgens-Choose-stills-03.jpeg

Hydraulik – Kontrollierte Energie

Wozu Leistung begrenzen, wenn sie kontrolliert werden kann? FritsJurgens’ Technologie wandelt hydraulische Kraft in eine kontrollierte, sanfte Türbewegung um. Das ist es, was die Technologie so einzigartig macht. In System M und System M+ wird die Bewegung der Pivot Tür durch diese Technologie initiiert und kontrolliert. In schweren, wie in leichten Türen. Ungezähmte Energie, vollständig kontrolliert.

Feinheiten machen den Unterschied

Von den Stellschrauben hängt ab, ob sich die Bewegung der Tür vollständig kontrollieren lässt. Alle Schrauben werden daher intern gefertigt. Damit sie in die Systeme passen, müssen die Schrauben besonders klein sein. Gleichzeitig darf aber ihre Stabilität nicht leiden. Äußerst wichtig ist, dass die Schrauben immer das passende Feedback liefern, während der Kunde die Bewegung seiner Tür fein-einstellt.

Die metrischen Gewinde der Schrauben passen perfekt überein. So können die Schrauben absolut gleichmäßig eingestellt und die Bewegung der Pivot Tür exakt vorher bestimmt werden. Die präzise Abstimmung von Tiefe und Winkel der Schraube garantiert, dass jederzeit der passende Öldruck zur Verfügung steht. Die optimale Leistung und Verteilung des Öls stellen die perfekte Bewegung der Tür sicher.

FritsJurgens-Choose-stills-06.jpeg

Tests

Ein erheblicher Teil der Fertigungs-Prozesses der Scharniere wird von ausgebildeten Fachkräften von Hand erledigt. Damit entspricht garantiert jedes Produkt unseren Qualitäts-Richtlinien. Ist ein System fertig montiert, wird es in einer Tür installiert und auf jede mögliche Anwendung hin getestet, um sicherzustellen, dass das Produkt unsere Versprechen erfüllt. Erst dann darf es verschifft werden.

FritsJurgens-Choose-stills-02.jpeg

Revolutionäre Tür-Lösungen

Vom blanken Stück Aluminium, bis zum voll funktionsfähigen Pivot Scharnier System – Bei jedem Schritt der Fertigung strebt FritsJurgens nach der höchst-möglichen Qualität, indem intelligente Techniken und beste Materialien mit niederländische Handwerkskunst vereint werden. FritsJurgens hat sich der Entwicklung revolutionärer Tür-Lösungen verschrieben, die ein Leben lang halten.

Entdecken Sie Projekte mit FritsJurgens-Pivot-Scharnieren