Stilvoller Lebensraum, wohnlichem Ambiente

Dreifache Pivot Türen aus Eichenholz

Sowohl der Innen- als auch der Außenbereich der über 1.500 Quadratmeter großen Villa oberhalb von Karlsruhe wurde von Laurenz Vogel entworfen. Der österreichische Architekt und Innenarchitekt begann seine Karriere als Tischler. Das erklärt auch seine deutlich erkennbare Vorliebe für Holz und andere natürliche Materialien in seinen Arbeiten. Zum Beispiel die drei für dieses Projekt entworfenen Pivot Türen aus Eichenholz: Alle sind sechs Meter hoch und reichen vom Boden bis zur Decke des ersten Stocks. Da die Türen auch im geschlossenen Zustand Licht durchlassen, schaffen sie eine Verbindung zwischen dem großzügigen Wohnzimmer und der bewaldeten Umgebung.

Foto von Christian Buck
Entwurf Laurenz Vogel Architekten
Herstellung by MTB-Schreinerei und Schreinerei Fuchs

383.3-Wooden-pivoting-wall_-Laurenz-Vogel-Architekten_Total-Solution-.jpg

Ein verspieltes Haus am Rande des Waldes

Das Gebäude liegt am Ende der Straße in unmittelbarer Nähe zum Wald. Das Haus, das vorher hier stand, war dem Eigentümer zu klein geworden. Vogel entwarf daher eine fünfstöckige Villa, wobei zwei Geschosse unter der Erde liegen. An seinem höchsten Punkt ist das Haus 12 Meter hoch. Vom Dach mit seinem luxuriösen Swimmingpool aus hat man eine herrliche Aussicht. Damit das Gebäude nicht wie ein geschlossener Block aussieht, versetzte Vogel die Stockwerke alle 1,2 Meter und verwendete abwechselnd dunkle und helle Steine. Durch diesen versetzten Baustil und die unterschiedlichen Materialien entsteht eine spielerische Wirkung, die der Villa ein elegantes Aussehen verleiht.

Das blaue Haus

Um die umliegende Natur in den Bau zu integrieren, benutzte Vogel in seinem Entwurf sehr viel Glas. Der Auftraggeber hatte Vogel gebeten, das alte, blaue Haus der Nachbarn möglichst aus dem Blickfeld zu nehmen, da es sich erheblich von der grünen Umgebung abhebt. Dies war eine planerische Herausforderung, da die Sonne genau auf der Seite des blauen Hauses in das Wohnzimmer fällt. Diese Seite des Hauses komplett zuzubauen, kam also nicht in Frage. Vogel kam auf die Idee, Pivot Türen zu verwenden, da diese nicht nur praktisch, sondern auch sehr elegant sind. Da die Türen aus Eichenholzlamellen bestehen, lassen sie das Licht herein, ohne dass das blaue Haus ständig die Show stiehlt.

383.11-Wooden-pivoting-wall_-Laurenz-Vogel-Architekten_Total-Solution-.jpg

Die Verbindung der Etagen

Wie schon im vorherigen Haus wollte der Eigentümer ein Zwischengeschoss zur Schaffung eines hohen, offenen Raums. Auf diese Weise kann man vom ersten Stock direkt ins Erdgeschoss sehen und umgekehrt. Das Zwischengeschoss schafft eine größere Verbindung zwischen dem Wohnzimmer und der Küche im Erdgeschoss und den Kinderzimmern und anderen Schlafzimmern im Obergeschoss. Dadurch kann sich die Familie in kürzester Zeit am Esstisch versammeln, um gemeinsam über die Ereignisse des Tages zu sprechen und gemeinsam zu essen. Genau das war es, was der Kunde wollte: ein großes und geräumiges Haus mit einer harmonischen Atmosphäre.

Große Wirkung

Neben dem Zwischengeschoss sorgen auch die Pivot Türen aus Eichenholz für den familiären Charakter der Villa. „Die Pivot Türen haben eine große Wirkung auf das Wohnzimmer“, so Vogel. „Der Raum ist 150 Quadratmeter groß, weswegen ich zusätzliche Optionen integriert habe, um ihn ein wenig gemütlicher zu gestalten. So lässt sich beispielsweise das Klavierzimmer mithilfe einer 2,5 Meter breiten Pivot Tür in derselben Farbe wie die Wand schließen, wodurch der Eindruck entsteht, dass die Tür gar nicht vorhanden ist. Den größten Effekt haben jedoch die drei Pivot Türen aus Holz neben der Küche. Mit ihnen kann man das Wohnzimmer größer oder kleiner machen. Um den Raum etwas gemütlicher zu machen, kann man sie schließen, ohne dass der Raum dadurch zu dunkel wird.“

Pivot Türen aus Holz

Foto von Christian Buck, Entwurf Laurenz Vogel Architekten, Herstellung by MTB-Schreinerei und Schreinerei Fuchs
Foto von Christian Buck, Entwurf Laurenz Vogel Architekten, Herstellung by MTB-Schreinerei und Schreinerei Fuchs
Foto von Christian Buck, Entwurf Laurenz Vogel Architekten, Herstellung by MTB-Schreinerei und Schreinerei Fuchs
Foto von Christian Buck, Entwurf Laurenz Vogel Architekten, Herstellung by MTB-Schreinerei und Schreinerei Fuchs
Drag over the photos for more

Intelligente Kontrolle der Luftfeuchtigkeit

Die drei nebeneinander liegenden Pivot Türen bestehen aus Eichenholzlamellen. Da der Abstand zwischen den einzelnen Lamellen 3 Zentimeter beträgt, fällt ausreichend Licht ein. Die Türen sind jeweils 1,6 m breit und 6 m hoch: Sie reichen vom Boden des Erdgeschosses bis zur Decke des ersten Stocks. Die größte Herausforderung bei diesem Projekt war laut Vogel die Höhe. „Bei der Arbeit mit natürlichen Materialien muss man die in einem Raum herrschende Luftfeuchtigkeit berücksichtigen. Bei steigender Raumtemperatur dehnt sich das Holz aus und es besteht die Gefahr, dass es sich verzieht. Um dies zu verhindern, haben die Kollegen der MTB Schreinerei einen Stahlrahmen in die Tür eingebaut – jede Lamelle enthält ein Stahlgewinde. Jede einzelne Pivot Tür wiegt daher 450 Kilo.“

System 3

Für die Scharniere verwendete Vogel System 3 von FritsJurgens, das eine Feststellung der Türen in verschiedenen Positionen ermöglicht. Das heißt, sie schwenken automatisch aus jedem 45-Grad-Winkel auf eine der Feststellpositionen bei 0, 90, 180 oder 270 Grad. Da hier drei Türen nebeneinander angeordnet sind, ist dieses System von entscheidender Bedeutung für ein elegantes Erscheinungsbild der Türen. Vogel arbeitet gerne mit FritsJurgens. „Der Tischler experimentierte mit Scharnieren unterschiedlicher Hersteller, aber System 3 lag eindeutig an der Spitze. Wir haben den Kunden auch zwei Modelle testen lassen – und die Bewegung mit Scharnieren von FritsJurgens war wirklich am sanftesten. Ich schätze sehr, dass alle Details über die Möglichkeiten der Scharniere genau erläutert werden. Vor allem für mich als Planer ist dies eine große Erleichterung.“

Mehr über System 3 von FritsJurgens

system-3-scale.png
Vielen Dank für Ihre Anmeldung.